Kühlen Kopf bewahren

Gerade in Krisenzeiten erscheint es uns besonders wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren. Wir sehen aber auch, dass das leichter gesagt als getan ist, wenn eine „Breaking News“ die nächste jagt und ständig neue ganz wichtige Informationen eintreffen.

Angereichert wird dieser verunsichernde Cocktail um eine wachsende Anzahl von Erklärungen und Behauptungen, die uns die Augen öffnen wollen und uns glauben machen wollen, dass geheime Mächte Schlimmes mit uns vorhaben.

Woran soll man sich da noch halten? Der Wunsch nach Orientierung ist ein sehr fundamentales Bedürfnis.

Wenn man da zu zweit ist und sich austauschen kann (und das auch tut!), dann ist das schon mal ein großer Gewinn.

Doch es bleibt die Frage nach der Wahrheit.

Ist Bill Gates tatsächlich der Verursacher und/oder Profiteur von Corona? Bewahrt ein Aluhut vor Erkrankung? Geht es der Regierung gar nicht um unsere Gesundheit, sondern nur darum, uns unserer Freiheitsrechte zu berauben?

Hier kommt die beruhigende Nachricht: Mit Logik und gesundem Menschenverstand kommt man sehr weit, wenn es darum geht, in diesem Dschungel an Behauptungen Orientierung zu finden. Und man braucht nicht mal „geheime Informationen“ dafür.

Nehmen wir mal Bill Gates. Der Mann warnt seit Jahren vor einer möglichen Pandemie. Nun ist sie da, und seine Warnungen werden nun als Beleg dafür gewertet, dass er sie verursacht hat. Mit derselben Argumentation kann man den Deutschen Wetterdienst für ein Unwetter verantwortlich machen, weil dieser ja schließlich davor gewarnt hat.

Und wollte Bill Gates, wie ebenfalls behauptet wird, mit Hilfe von Corona die Weltbevölkerung dezimieren, so wäre das Coronavirus bei einer Letalitätsrate im einstelligen Prozentbereich ein totaler Flop.

Nächste Behauptung: Nicht ein Virus verursacht Krankheit und Tod, sondern die 5G-Mobilfunkstrahlung. Hier hilft die Betrachtung der Wahrscheinlichkeit. Wie wahrscheinlich wäre, dass es in keinem Mobilfunkunternehmen einen Whistleblower gäbe, der die Wahrheit an Licht bringen würde? Sehr unwahrscheinlich.

Zusätzlich würde dies voraussetzen, dass auch alle Virologen dieser Welt gleichgeschaltet sind und weiterhin behaupten, dass ein Coronavirus existiert, obwohl dies ja gar nicht der Fall ist. Ebenfalls recht unwahrscheinlich.

Und schließlich die Frage: Verfolgt die Regierung in Wahrheiten ganz andere Ziele? Geht es ihr gar nicht um unsere Gesundheit? Sollen wir stattdessen unserer Freiheitsrechte beraubt werden?

Auch hier stellt sich die Frage nach der Wahrscheinlichkeit: Wie wahrscheinlich ist es, dass tausende von politisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Gemeinden sich einem dunklen Ziel verschwören, ohne dass einer ausschert? Für uns nicht vorstellbar.

Über die beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie soll und muss leidenschaftlich diskutiert werden. Aber bitte auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen und nicht von Angst und Misstrauen.

Wie ist Eure Meinung zu diesem umstrittenen Thema? Schreibt gerne einen Kommentar hier oder auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.